cmd q – Labcast 17

In meiner Plattensammlung ist bis dato leider erst eine Scheibe von cmd q. Das ist ein bisschen schade, denn es ist leider nicht die KANN25. Dafür aber die eigentlich genauso gute „Dedicated to someone both of us know“. Den Podcast, den er für das Fiction Lab aufgenommen hat, habe ich aber auch schon sehr oft gehört und kann ihn so sehr empfehlen, wie beide oben genannten Releases.

DJ Koze at Kassablanca

Letzten Freitag ist das neue Album von Herrn Kozalla auf den Markt gekommen, dazu will ich dann aber gern an anderer Stelle mal etwas formulieren. Jetzt will ich euch lieber den Spaß weitergeben, denn er vor 16 Jahren in Jena fabriziert hat. (Wie groß der Spaß war lässt sich, Gott sei Dank, immer noch im Szenemag nachlesen.) Unser Dank gilt dem anonymen Uploader!

it’s our Podcast №16

Fast ein halbes Jahr ist es schon wieder her, dass wir euch unseren letzten Podcast präsentieren konnten. Jetzt haben wir endlich wieder eine neue Ausgabe für euch. Und dann auch noch eine doppelte Premiere: der erste in der Reihe (zumindest seitdem wir angefangen haben zu zählen), der von uns selbst aufgenommen wurde – und das erste Set von mir, Jonas, das je veröffentlicht wurde. Dass das so lange gedauert hat, ist mir selbst ein Rätsel. Dass es jetzt ausgerechnet dieses Set geworden ist, umso bemerkenswerter: normalerweise liegt mein Fokus auf etwas beschwingterer Musik.

Trotzdem und gerade deswegen viel Spaß beim Hören.

JIMEK’s history of rap

Den Tab habe ich in meinem Browser schon seit gefühlt einem Jahr offen, weil mich eine Freundin vor einer Ewigkeit mal darauf aufmerksam gemacht hat und seitdem will ich das schon die ganze Zeit posten. Ich hab’s, wie man merkt, nie geschafft. Bisher.

„Der Tab“ ist ein Artikel auf einem polnischen Blog namens Ulma Style über ein Konzert von Jimek aus dem Jahr 2015, in dem die History of Rap-Orchesterversion als Video veröffentlicht wurde. Jimek hat das dann aber – in etwas besserer Qualität – noch auf seinem eigenen Kanal veröffentlicht.

Weiterlesen →