No more extra Gebühr
aufs Online Ticket

Mal ein Service für alle Onlineticketkäufer: Das Landgericht Bremen hat im September entschieden, dass auf Tickets zum selber ausdrucken keine Gebühren mehr erhoben werden dürfen. Das ist recht interessant, weil die Beklagte CTS EVENTIM AG in den letzten Jahren für 80 bis 90% aller verkauften Tickets in Deutschland verantwortlich gewesen ist und trotzdem die Ellenbogen ausgefahren hat. Offenbar versucht man dort den Markt mehr oder weniger nach Belieben zu formen. Und das Kartellamt ermittelt. Wegen Missbrauch ihrer Marktmacht. Aber mehr dazu hier.

Das ist aber auch interessant, weil das, sollte das Urteil einmal rechtskräftig sein, natürlich auch kleinere Händler – zum Beispiel TixforGigs oder Culton Tickets – betreffen würde.

Grundsätzlich ist das aber irgendwie logisch: Dem Händler entstehen durch ein Online Ticket keine zusätzlichen Kosten, also dürfen auch keine Zuschläge erhoben werden. Um eine Firma wie Eventim, die mittlerweile nicht mehr nur Tickets verkauft, sondern von der Location über die Veranstaltung bis hin zum Verkauf der Tickets einfach alles selber machen möchte mache ich mir da keine Sorgen. Man denke nur an den Fauxpas den sich Eventim mit seiner Gebührenpolitik 2015 geleistet hat. Aber ob die schon oben ins Feld geführten anderen Verkäufer das gut finden und wie sie darauf reagieren, würde mich ernsthaft interessieren.

it’s our Podcast №13

it’s ours Podcast №13: Tilmann Jarmer – Rituals

Die letzte Ausgabe unseres Podcasts ist mittlerweile schon anderthalb Jahre her. Auch damals schon hat sich Tilmann etwas Schönes für uns einfallen lassen – und so auch diesmal. Dass wir Tilmann gern haben steht außer Frage – Warum also nicht einfach da weiter machen, wo wir aufgehört haben und ihn gleich noch einen Mix mischen lassen?

Dass Tilmann aber neben dem Gute-Laune-Tape vom letzten Mal noch viel mehr Facetten zu bedienen weiß zeigt er mit der nun 13. Ausgabe unseres Podcasts bestens. Denn sein neuer Podcast ist, glaube ich, mit Abschnitt der düsterste, den wir bisher präsentiert haben. Sowohl vom Cover (ausgenommen der Ausgabe von Moritz Kaiser), als auch vom Sound her. Da mischt er dunkle House-Titel mit noch düstereren Techno-Nummern zusammen.

Dabei kommt dann eine höchst unterhaltsame Musik-Stunde heraus. Das klingt ganz anders, als das, was ich bisher von ihm hören durfte, und auch ganz anders, als sein neues Projekt Alfred Quest.

Viel Spaß euch. Und vielen Dank, Tilmann.

Wenn ihr nach den ganzen alten Ausgaben suchen solltet: Ihr findet sie ab sofort unter dem Menüpunkt „Podcast“ zur Linken.

Waren wir weg?

Nach etwas mehr als 3 Monaten, die unsere Seite komplett weg war, haben wir es endlich geschafft, sie zurück ans Tageslicht zu bringen. Das hat alles sehr lange gedauert, aber gut Ding will bekanntlichermaßen Weile haben.

Wir haben im Mai festgestellt, dass sich bei unserem damaligen Hosting-Service nichts mehr bewegt und haben deswegen beschlossen die ganze Gerätschaft mal umzuziehen. Als wir den Umzug durchgeführt haben, hat sich bei dem Host rein gar nichts mehr bewegt, sodass wir zwar die Domain mitnehmen konnten, aber unser komplettes Datenpaket da lassen mussten. Wir starten also wieder ganz am Anfang.

Das ist schade, weil wir eigentlich nur mal aufräumen und den unliebsamen Datenmüll weglassen wollten. So sind jetzt aber all unsere Reviews, die guten Gedanken und guten Fundstücke passé. Den Wunsch, den Stecker zu ziehen und die Seite noch mal neu aufzuziehen, hegten wir schon lang: Unser altes Layout hat uns in seinem magazinhaften Erscheinen zu enge Grenzen gesetzt in welcher Form etwas veröffentlicht werden muss. Dabei ist uns immer mehr die Lust abhanden gekommen, den Blog weiter mit Inhalten zu füllen. Abgesehen davon habe ich das Template, dass wir damals ausgesucht haben, einfach irgendwann auf zu vielen Seiten im Netz wieder gefunden.

Damit wir endlich wieder Spaß daran haben, was wir 2008 aus Jux und Tollerei ins Internet gestellt haben, und das Projekt nicht einfach vor die Hunde gehen lassen, haben wir jetzt einen Blog, der wieder nach Blog aussieht und auch vor allem Blog kann.